Die Manufaktur

Individuelles Teppich Design, klare Formen und Farben – TAPISOEL

Teppich Design

Die grafischen Designs der TAPISOEL Teppiche werden von Hand entwickelt. Aus ersten Ideen entstehen Skizzen, die dann aquarelliert oder aus farbigem Papier collagiert werden, damit sie ihre Farbigkeit erhalten. Eine 23 Farben umfassende Palette des Wolle-Lieferanten, die nach Ideen der Designerin erweitert werden soll, bildet dafür die Grundlage.

Klare Formen und Farben zeichnen ihre Entwürfe aus. Sie unterstreichen das natürliche Material der Kaschmirwolle, aus dem die Teppiche gewoben werden. Das zeitlose Design macht sie resistent gegen kurzlebige Wohn- und Einrichtungstrends und zu einem ganz persönlichen, unverwechselbaren Statement im Wohnbereich.

“ Jedes meiner Designs hat seinen eigenen Farbcharakter. Es ist nur in dieser Farbwelt stimmig.
Nach dieser Stimmigkeit suche ich beim Entwerfen. ”

Design
Designerin Sabine Oeler in der Manufaktur TAPISOEL

Vom Web-Design zum "Web" - Design

Die Designerin Sabine Oeler ist auf Umwegen zu ihrer Profession gelangt. Ausgebildet zur Diplom-Textildesignerin in Stuttgart mit Webausbildung an der bekannten Berufsfachschule Sindelfingen, war sie einige Jahre als Designerin für Dekorstoffe (u.a. bei Yutes, Barcelona, Spanien) tätig. In dieser Zeit arbeitete sie an ersten Teppich-Aufträgen für Privathäuser. Nach mehrjähriger selbständiger Tätigkeit im Bereich Grafik- und Webdesign entdeckte sie ihre textilen Wurzeln neu und startete mit eigenen Entwürfen, handgewebt in der eigenen, kleinen Manufaktur.

“ Mich fasziniert der fast schon meditative Charakter des Webvorgangs.
Der ganze Körper ist dabei im Einsatz. ”

Hand-Werk

Der Webstuhl, auf dem TAPISOEL Teppiche gefertigt werden, hat eine lange Tradition. Auf ihm wurden schon Tausende Teppiche gewebt. Als Grundstein ihrer Manufaktur konnte Sabine Oeler ihn von der bekannten, über 80-jährigen Webmeisterin Elisabeth Preis übernehmen.

Handgewebte Stücke sind einzigartig. Der Webprozess hinterlässt die „Handschrift“ des Webers.

Teppich Design Steeg – Muster – TAPISOEL

Unverwechselbare Details

Daran erkennt man Hand-Werk:

Die Verzahnung der Farben und der dadurch entstandene leicht erhöhte Wulst kennzeichnen den Farbwechsel. TAPISOEL

Die Verzahnung der Farben und der dadurch entstandene leicht erhöhte Wulst kennzeichnen den Farbwechsel.

Bei schräg verlaufenden Mustern wie Rauten oder Dreiecken entsteht eine „treppenmusterartig“ gezackte Diagonale. TAPISOEL

Bei schräg verlaufenden Mustern wie Rauten oder Dreiecken entsteht eine „treppenmusterartig“ gezackte Diagonale.

Die körnige Webstruktur ist abhängig von der Festigkeit mit der der Schussfaden eingelegt und angeschlagen wird. Bei jedem Weber einzigartig. TAPISOEL

Die körnige Webstruktur ist abhängig von der Festigkeit mit der der Schussfaden eingelegt und angeschlagen wird. Bei jedem Weber einzigartig.

Mit einem Signet sind alle Tapisoel Teppiche zusätzlich als unverwechselbare Unikate gekennzeichnet. TAPISOEL

Mit einem Signet sind alle Tapisoel Teppiche zusätzlich als unverwechselbare Unikate gekennzeichnet.

Der Teppichsaum wird im Webstuhl abgeflochten und später von Hand angenäht. TAPISOEL

Der Teppichsaum wird im Webstuhl abgeflochten und später von Hand angenäht.

Von Hand geführte Knüpfelemente fallen nicht immer gleichmäßig aus, sondern haben eine individuelle, lebendige Struktur. TAPISOEL

Von Hand geführte Knüpfelemente fallen nicht immer gleichmäßig aus, sondern haben eine individuelle, lebendige Struktur.

Kaschmirziegen haben sich ein starkes Fell wachsen lassen, um in den unwirtlichen Höhen ihrer ursprünglichen Heimat Tibets gut leben zu können. Ihre Wolle ist wasser- und schmutzabweisend, wärmt, isoliert und kann aufgrund der hygroskopischen Eigenschaft nach Bedarf Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. TAPISOEL

100% Määh!

Die anpassungsfähigen Kaschmirziegen haben sich ein starkes Fell wachsen lassen, um in den unwirtlichen Höhen ihrer ursprünglichen Heimat Tibets gut leben zu können. Ihre Wolle ist wasser- und schmutzabweisend, wärmt, isoliert und kann aufgrund der hygroskopischen Eigenschaft nach Bedarf Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Sie ist ein hochwertiges Naturprodukt, das übrigens mittlerweile auch in Europa gewonnen wird.

Die Wolle für TAPISOEL Teppiche kommt aus der Schweiz. Sie wird dort nach ökologischen Standards gewonnen und beim deutschen Naturfaser-Großhandel Seehawer & Siebert mit reinen Naturfarben gefärbt. Die Wolle entspricht dem Standard Ökotex 100 und garantiert damit ein gesundes Wohnumfeld.

Eigenschaften zum Wohlfühlen

Für TAPISOEL Teppiche wird das lange Deckhaar der Kaschmirziege verwendet. Dieses wird geschoren, im Gegensatz zur weichen Unterwolle, die ausgekämmt wird. Es ist widerstandsfähiger als die Unterwolle, aber auch härter.

TAPISOEL Teppiche profitieren von den natürlichen Features der Kaschmirwolle. Sie sind langlebig und strapazierfähig, lassen sich leicht säubern und bleiben so lange schön. Dank der Struktur der Kaschmirfaser nimmt die Wolle beim Färben einen besonders intensiven, leuchtenden Farbton an.

Das Raumklima wird durch einen Teppich aus Kaschmirwolle zudem positiv beeinflusst. Die feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften sorgen für einen natürlichen Ausgleich und die Faser bindet Feinstaub. Die Wärme- und Schallisolierung schaffen ein Ambiente zum Wohlfühlen.

Für jeden verkauften TAPISOEL Teppich spenden wir über OXFAM eine Ziege. TAPISOEL

Engagement

Was liegt näher: Wer Ziegenwolle nutzt, möchte auch anderen die Möglichkeit geben, von den vielen positiven Eigenschaften der Tiere zu profitieren.

In Gegenden mit rauem oder heißem Klima sind die genügsamen Tiere wichtige Überlebenshelfer. Sie können die Existenz ganzer Dorfgemeinschaften sichern.

Für jeden verkauften TAPISOEL Teppich spenden wir daher über OXFAM eine Ziege.